Surfreisen auf die Kanaren

Bestpreisgarantie - kostenlose & objektive Expertenberatung - sichere Zahlungsoptionen
Hier zu sehen
Blackstone Surf Camp
Mehr Details

Auf dich wartet ein einmaliges (Surf-)Erlebnis

Für viele sind die Kanaren das Hawaii Europas, denn neben einer atemberaubenden Landschaft gibt es hier unzählige Surfspots. Tatsächlich gibt es hier mehr als 100 Reef-, Point- und Beachbreaks für alle Levels. Primetime auf den Kanaren ist zwischen September und April, hier kommen die konstantesten Swells an und bei einer durchschnittlichen Wassertemperatur von 22°C kann man auch in Boardshorts surfen gehen. Auf den Kanaren gibt es viele Surfcamps, Campingplätze und Guesthouses zu einem guten Preis-Leistungsverhältnis. Schau es dir einfach mal an.

Kannst du in Zeiten von Corona surfen?

Disclaimer: Wir versuchen unser Bestes, um mit den neuesten globalen Reisebeschränkungen Schritt zu halten. Unsere Updates fassen die von verschiedenen Quellen gemeldeten Änderungen zusammen. Da sich die Situation jedoch ständig ändert, solltest du diese Informationen bitte nur als Richtlinie nutzen.

Keine oder nur geringe Einschränkungen
Aus den folgenden Ländern ist eine Einreise ohne oder nur mit geringen Einschränkungen möglich:
  • Zur Zeit liegen keine Informationen zu Ländern in dieser Kategorie vor.
Einreise mit Einschränkungen möglich
Aus den folgenden Ländern ist eine Einreise mit Einschränkungen möglich:
  • Deutschland

    Generelle Einreisebeschränkungen für Spanien

    • Bis zum 30. Juni gibt es Flugbeschränkungen nach Spanien. Eine Liste der Länder, die davon ausgenommen sind, findest du hier.

    Passagiere brauchen folgendes:

    • Ein negativer COVID-19 NAAT- oder Antigentest, der höchstens 48 Stunden vor der Ankunft durchgeführt wurde. Das Testergebnis muss in Deutsch, Englisch, Französisch oder Spanisch vorliegen oder von einer beglaubigten spanischen Übersetzung begleitet sein; oder ein COVID-19-Impfzertifikat, aus dem hervorgeht, dass du mindestens 14 Tage vor der Ankunft vollständig mit AstraZeneca (Vaxzevria), Janssen, Moderna oder Pfizer-BioNTech, Serum Institute of India, Sinopharm oder Sinovac geimpft wurdest; oder

    • Eine COVID-19-Wiederfindungsbescheinigung, die mindestens 11 Tage nach dem positiven COVID-19-NAAT-Testergebnis ausgestellt wurde. Die Probe für die Bescheinigung darf höchstens 180 Tage vor der Ankunft entnommen worden sein.

    Das gilt nicht für:

    • Passagiere unter 12 Jahren
    • Passagiere, die aus Australien, China (Volksrepublik), Hongkong (SAR China), Japan, Israel, Korea (Rep.), Macao (SAR China), Neuseeland, Ruanda, Singapur, Thailand oder dem Vereinigten Königreich kommen
    • Alle Passagiere müssen ein FCS-Gesundheitskontrollformular ausfüllen. Das ausgefüllte Formular generiert einen QR-Code, der bei der Ankunft dem Gesundheitspersonal vorgelegt werden muss. Das Formular findest du hier
    • Bis zum 6. Juli 2021 sind die Flüge von Brasilien und Südafrika nach Spanien ausgesetzt.

    Das gilt nicht für:

    • Staatsangehörige und Einwohner von Andorra und Spanien;
    • Passagiere im Transit durch Spanien in einen Nicht-Schengen-Mitgliedstaat
    • Alle Passagiere werden bei der Ankunft einer medizinischen Untersuchung unterzogen

    Vom 07. Juni an können Reisende, die gegen Covid-19 geimpft sind, nach Spanien einreisen, egal aus welchem Teil der Welt sie kommen.

    Für Reisende aus Ländern außerhalb der Europäischen Union gilt folgendes: Passagiere müssen 14 Tage vor der Einreise geimpft worden sein und beide Dosen des Impfstoffes erhalten haben, um vollständigen Schutz zu gewährleisten.

    Zuletzt aktualisiert am 11. Juli 2021.

    Einschränkungen für Reisen zwischen Deutschland und Spanien

    Einige Regionen in Spanien sind aktuell nicht als Hochrisikogebiet klassifiziert. Wenn du von Castilla-La Mancha, Valencia, den Balearen, La Roja oder Murcia zurückreist, musst du nicht in Quarantäne. Wenn du jedoch in einer anderen spanischen Region warst (das betrifft auch die Kanarischen Inseln), musst du dich in Quarantäne begeben.

    Beispiel-Szenario für deine Rückreise:

    1. Registriere dich vor deiner Ankunft auf https://www.einreiseanmeldung.de/#/

    2. Führe den Registrierungsnachweis bei dir

    3. Lass dich testen!

    4. Begib dich nach Ankunft in Deutschland direkt an deinen Zielort

    5. Begib dich für 5 Tage in Quarantäne, falls du in einer spanischen Region warst, die noch als Hochrisikogebiet gilt

  • Österreich

    Generelle Einreisebeschränkungen für Spanien

    • Bis zum 30. Juni gibt es Flugbeschränkungen nach Spanien. Eine Liste der Länder, die davon ausgenommen sind, findest du hier.

    Passagiere brauchen folgendes:

    • Ein negativer COVID-19 NAAT- oder Antigentest, der höchstens 48 Stunden vor der Ankunft durchgeführt wurde. Das Testergebnis muss in Deutsch, Englisch, Französisch oder Spanisch vorliegen oder von einer beglaubigten spanischen Übersetzung begleitet sein; oder ein COVID-19-Impfzertifikat, aus dem hervorgeht, dass du mindestens 14 Tage vor der Ankunft vollständig mit AstraZeneca (Vaxzevria), Janssen, Moderna oder Pfizer-BioNTech, Serum Institute of India, Sinopharm oder Sinovac geimpft wurdest; oder

    • Eine COVID-19-Wiederfindungsbescheinigung, die mindestens 11 Tage nach dem positiven COVID-19-NAAT-Testergebnis ausgestellt wurde. Die Probe für die Bescheinigung darf höchstens 180 Tage vor der Ankunft entnommen worden sein.

    Das gilt nicht für:

    • Passagiere unter 12 Jahren
    • Passagiere, die aus Australien, China (Volksrepublik), Hongkong (SAR China), Japan, Israel, Korea (Rep.), Macao (SAR China), Neuseeland, Ruanda, Singapur, Thailand oder dem Vereinigten Königreich kommen
    • Alle Passagiere müssen ein FCS-Gesundheitskontrollformular ausfüllen. Das ausgefüllte Formular generiert einen QR-Code, der bei der Ankunft dem Gesundheitspersonal vorgelegt werden muss. Das Formular findest du hier
    • Bis zum 6. Juli 2021 sind die Flüge von Brasilien und Südafrika nach Spanien ausgesetzt.

    Das gilt nicht für:

    • Staatsangehörige und Einwohner von Andorra und Spanien;
    • Passagiere im Transit durch Spanien in einen Nicht-Schengen-Mitgliedstaat
    • Alle Passagiere werden bei der Ankunft einer medizinischen Untersuchung unterzogen

    Vom 07. Juni an können Reisende, die gegen Covid-19 geimpft sind, nach Spanien einreisen, egal aus welchem Teil der Welt sie kommen.

    Für Reisende aus Ländern außerhalb der Europäischen Union gilt folgendes: Passagiere müssen 14 Tage vor der Einreise geimpft worden sein und beide Dosen des Impfstoffes erhalten haben, um vollständigen Schutz zu gewährleisten.

    Zuletzt aktualisiert am 11. Juli 2021.

    Einschränkungen für Reisen zwischen Österreich und Spanien

    Spanien gilt aktuell als Hochrisikogebiet und Reiserückkehrer müssen für 10 Tage in Quarantäne. Frühestens 5 Tage nach Beginn der Quarantäne kannst du einen PCR Test oder Antigen Test machen. Wenn dieser negativ ausfällt, kannst du deine Quarantäne frühzeitig beenden. Alle Tests müssen selbst bezahlt werden.

  • Schweiz

    Generelle Einreisebeschränkungen für Spanien

    • Bis zum 30. Juni gibt es Flugbeschränkungen nach Spanien. Eine Liste der Länder, die davon ausgenommen sind, findest du hier.

    Passagiere brauchen folgendes:

    • Ein negativer COVID-19 NAAT- oder Antigentest, der höchstens 48 Stunden vor der Ankunft durchgeführt wurde. Das Testergebnis muss in Deutsch, Englisch, Französisch oder Spanisch vorliegen oder von einer beglaubigten spanischen Übersetzung begleitet sein; oder ein COVID-19-Impfzertifikat, aus dem hervorgeht, dass du mindestens 14 Tage vor der Ankunft vollständig mit AstraZeneca (Vaxzevria), Janssen, Moderna oder Pfizer-BioNTech, Serum Institute of India, Sinopharm oder Sinovac geimpft wurdest; oder

    • Eine COVID-19-Wiederfindungsbescheinigung, die mindestens 11 Tage nach dem positiven COVID-19-NAAT-Testergebnis ausgestellt wurde. Die Probe für die Bescheinigung darf höchstens 180 Tage vor der Ankunft entnommen worden sein.

    Das gilt nicht für:

    • Passagiere unter 12 Jahren
    • Passagiere, die aus Australien, China (Volksrepublik), Hongkong (SAR China), Japan, Israel, Korea (Rep.), Macao (SAR China), Neuseeland, Ruanda, Singapur, Thailand oder dem Vereinigten Königreich kommen
    • Alle Passagiere müssen ein FCS-Gesundheitskontrollformular ausfüllen. Das ausgefüllte Formular generiert einen QR-Code, der bei der Ankunft dem Gesundheitspersonal vorgelegt werden muss. Das Formular findest du hier
    • Bis zum 6. Juli 2021 sind die Flüge von Brasilien und Südafrika nach Spanien ausgesetzt.

    Das gilt nicht für:

    • Staatsangehörige und Einwohner von Andorra und Spanien;
    • Passagiere im Transit durch Spanien in einen Nicht-Schengen-Mitgliedstaat
    • Alle Passagiere werden bei der Ankunft einer medizinischen Untersuchung unterzogen

    Vom 07. Juni an können Reisende, die gegen Covid-19 geimpft sind, nach Spanien einreisen, egal aus welchem Teil der Welt sie kommen.

    Für Reisende aus Ländern außerhalb der Europäischen Union gilt folgendes: Passagiere müssen 14 Tage vor der Einreise geimpft worden sein und beide Dosen des Impfstoffes erhalten haben, um vollständigen Schutz zu gewährleisten.

    Zuletzt aktualisiert am 11. Juli 2021.

    Einschränkungen für Reisen zwischen der Schweiz und Spanien

    Für Reiserückkehrer aus Spanien besteht keine Quarantänepflicht. Du musst nur einen negativen PCR Test vorweisen und die notwendigen Einreisepapiere ausfüllen.

    Zuletzt aktualisiert am 26. März 2021.

Einreise zur Zeit nicht möglich
Aus den folgenden Ländern ist eine Einreise zur Zeit nicht möglich:
  • Zur Zeit liegen keine Informationen zu Ländern in dieser Kategorie vor.
Weitere Informationen findest du auf unserer COVID-19 Informationsseite oder der offiziellen Webseite
Warum du bei uns buchen solltest

LUEX bietet die umfangreichste und beste Auswahl an Surfreisen weltweit.

Anbieter-Unabhängigkeit und Qualität sind dabei unsere Mission.

Ziel ist, dass unsere Kunden an einem Ort die perfekte Surfreise passend zu ihren Bedürfnissen finden können.

Alle unsere Experten sind Surfer und leben diesen Lifestyle.

Unsere Experten kennen die Destinationen/Spots persönlich oder sind im engen Kontakt mit Surfern vor Ort oder Anbietern.

Wir sind Anbieter-Unabhängig und damit objektiv. Wir bieten nur genau die Reisen an, die auf die Bedürfnisse unserer Kunden passen.

Wir schlagen garantiert jeden Preis am Markt.

Es ist nicht günstiger, direkt beim Anbieter zu buchen.

Wir berechnen keine Gebühr für unsere Beratung.

Wir bieten professionelle Buchungstools für unsere Kunden.

Sichere Zahlungsfunktionen für alle Währungen.

Zahlungsoptionen für Gruppen und Teilzahlungsfunktion.

Du sprichst mit echten Menschen, keinen Chat-Bots.

Wir setzen uns für dich ein, wenn es mal holprig ist.

Wir sind Insider und wollen, dass du den Surf-Lifestyle so genießen kannst, wie wir.

Unvoreingenommen, unabhängig, technologiegetrieben! Wir sind unabhängig und veranstalten selbst keine Reisen, sondern sind der Vermittler zwischen Reisenden und Anbietern / Veranstaltern von einmaligen Sporterlebnisreisen und Produkten. Deine perfekte Reise - maßgeschneidert nach deinem Geschmack, deinem Budget, deinem Stil und deinem Können und unterstützt durch unseren technologiebasierten Buchungsservice und Support.

Deine Experten

Von Surfern für Surfer! Was LUEX von der Masse abhebt, ist die Kompetenz und der persönliche Umgang zwischen dir und unserem Team.

Wir alle surfen und kennen deine Bedürfnisse. Kombiniert mit unserem weitreichenden Wissen über jeden Ort werden wir für dich den perfekten Surfurlaub zusammenstellen.

Worauf du achten solltest

Die Kanarischen Inseln sind ein wirkliches Juwel. Hier gibt es wunderschöne Landschaften und zudem auch richtig gutes Essen. Doch auch wenn es hier viele gute Surfspots gibt, sind sie oftmals schwer zu erreichen. Daher ist es wichtig, Zugang zum Wissen der Locals zu haben. Wenn du bei LUEX buchst, kannst du dich entspannt zurücklehnen und darauf vertrauen, dass wir all das regeln. Bei der Planung eines Surftrips auf die Kanaren gibt es viel zu beachten, was durchaus auch Kopfschmerzen bereiten kann. Lass dich davon nicht stressen. Überlasse uns die harte Arbeit und genieße einen entspannten und erholsamen Surftrip auf die Kanaren.

Was unsere Kunden sagen

"Wenn du noch Anfänger bist, ist dieses Camp genau richtig für dich. Die Coaches haben sich viel Mühe gegeben, uns die richtige Technik beizubringen, sich auf der Welle zu positionieren... Auch die Spots an denen wir surften, waren immer gut gewählt. Zudem ist die Villa überragend. Ich möchte so schnell is geht wieder zurück. Ich bin wirklich hooked!“

Seba
(surfSOULution Fuerteventura)

„Ich habe es so sehr genossen im Surfcamp zu sein. Die ganze Insel ist der Wahnsinn. Und es gibt hier so viele gute Wellen für Anfänger.“

Helena
(Las Dunas Surfcamp Surfschool Fuerteventura)

"Es war der Hammer. Die Wellen sind großartig und ich hatte auch noch Glück mit dem Wetter. Ich komme definitiv wieder.“

William
(Surfcamp Las Palmas)

"Teneriffa ist einfach nur schön. Ich hab meinen Urlaub bis aufs Letzte genossen. Die Surfcoaches haben wirklich mit Herzblut unterrichtet, dass hat den Urlaub noch besser gemacht."

Maggie
(Blackstone Surf Camp)

4 Gründe für einen Surfurlaub auf den Kanaren

01

Warmes Wasser und gute Swells das ganze Jahr über

Die Kanaren, eine spanische Inselgruppe im Atlantik, bietet dir das Beste aus beiden Welten: Für eine Reise innerhalb Europa musst du nicht allzu weit aus deiner Komfprtzone hinaus, während du einen großen Bonus erhältst: richtig gute Wellen und relativ warmes Wasser. Wenn du im Winter in Europa surfen gehst, ist das meistens mit kaltem Wasser und Neopren verbunden. Die vor der nordafrikanischen Küste liegenden Inseln haben jedoch ganzjährig angenehme Wassertemperaturen und viel Sonne - ideal für diejenigen, die keine Lust mehr haben, sich auf der Suche nach Winterswells Frostbeulen zu holen.

02

Die Kanaren sind perfekt für Surfanfänger

Dank des breit gefächerten Surfcoachings eignen sich Surftrips auf die Kanaren hervorragend für Anfänger und alle, die ihr Surflevel verbessern wollen. Fortgeschrittene Surfer, die sich gerne verbessern, das Insiderwissen der lokalen Guides nutzen und sich in verschiedenen Breaks versuchen wollen, sind dank der Guides und Spot-Transfer-Services gut versorgt.

03

Surf und Party Hochburg

Unsere Surfdestinationen der Kanaren befinden sich entweder auf Fuerteventura oder Teneriffa, mit dramatischen Lavalandschaften und schroffen Bergen und Klippen. Fuerteventura mit seinem reichen kulturellen Erbe verfügt über ausgedehnte Sanddünen und viele Sandstrände, während Teneriffa aufgrund seines Angebots an Bars, Clubs und einem lebendigen Nachtleben an der trockenen Südküste manchmal als "Partyinsel" bezeichnet wird.

04

Coole Leute und neue Freundschaften auf deiner Surfreise

Die Mehrheit der LUEX Surftrips auf die Kanaren ist Surfcamp-basiert, was typischerweise Spaß, Happening-Atmosphäre und die Möglichkeit bedeutet, einige neue Surffreunde kennenzulernen. Deine Unterkunft kann in Villen, Hostels, Studios oder Appartements mit der Wahl zwischen Gemeinschafts- oder Privatzimmern, in Schlafsälen oder Einzel-/Doppel-/Dreibettzimmern sein. Hier lernst du immer Leute auf derselben Wellenlänge kennen.

Es geht noch weiter...Wir haben noch viele weitere Angebote für dich... schau dir alle unsere Surftrips an.